Wilbers

14.08.2014 - Bimota kündigt völlig unerwartet die Zusammenarbeit mit „Bimota by Wilbers GmbH“



Nach nicht einmal einem Jahr Zusammenarbeit inklusive eines Wechsels der Eigentümer in Rimini haben diese nun ohne Vorwarnung die Zusammenarbeit mit der speziell dafür gegründeten „Bimota by Wilbers GmbH“ gekündigt.

Die Enttäuschung der beiden Geschäftsführer Benny Wilbers und Burkhard Stember ist sehr groß! Es wurde alles unternommen, um die Marke nach 10 Jahren Desaster wieder in die Spur zu bekommen! Rimini schien die Vertriebspläne und -politik der Wilbers-Gruppe nicht zu verstehen oder wollte diese einfach nicht verstehen!

„Bimota by Wilbers GmbH“ sah die große Chance speziell in der neuen Bimota BB3 mit dem BMW-S1000RR-Triebwerk und deren Elektronik! Wilbers und Stember betreiben mit der Triple Tuning GmbH ein BMW-Entwicklungsteam in der IDM Superbike und Superstock mit den Fahrern Stefan Nebel und Lucy Glöckner.

„Bimota by Wilbers GmbH“ hätte mittels eines „Plug and Play“ die Bimota BB3 gerne auf den Weg gebracht, dies war leider nicht erwünscht! Bimota entschloss sich für eine Trennung, somit ist der Vertrieb Bimota für Deutschland und die Benelux nun mehr als gefährdet, völlig unverständlich!

Die sehr späte Auslieferung der BB3 hat natürlich Kunden verärgert, außerdem muss Bimota für die EU-Zulassung ein QM-System nachweisen, um eine Produkthaftung zu realisieren!

Aus unserer Sicht eine unsichere Zukunft für Bimota in dem Vertriebsgebiet!